Über uns
seit über 90 Jahren bewährt
Maria Kimpel
Die Urgroßmutter unserer Familie hat sich schon vor über 90    Jahren    hier    im    Allgäu    mit    Naturprodukten    befasst    und    unter    anderem    aus Überlieferungen   und   verschiedenster   Literatur   festgestellt,   dass   schon   lange   vor   Christi Geburt   das   Fichtenharz   zum   Beispiel   bei   den   Römern   für   die   Haut   eine   sehr   gute Wirkung hatte. Nach     umfangreichen     Versuchen     ist     es     dann     endlich     gelungen     eine     spezielle hochwertige   Creme   aus   den   Naturstoffen:      Fichtenharz,   Bienenwachs,   Bienenhonig, Tierische      Fette      und      einem      ganz      spezifiziertem      und      geheim      gehaltenem Herstellungsverfahren    zu    erstellen.    Daraus    wurde    die    gerade    hier    in    der    Region (Allgäu)    sehr    bekannte    Maria    Kimpel`s    Fichtencreme.    Eine    kosmetisch    pflegende Creme,   die   dank   der   guten   Deckkraft   das   Spannungsgefühl   auf   der   Haut   verringert   und so die eingecremten Stellen mit genügend Feuchtigkeit versorgen kann. Das   Herstellungsverfahren   wird   bis   zum   heutigen   Tag   in   der   Familie   über   Generationen geheim   gehalten   obwohl   sich   schon   so   einige   Bewerber   ans   Kopieren   gewagt   haben, aber bisher ohne Erfolg. Die   Fichtencreme   wird   sehr   kosten   aufwendig   in   Handarbeit   hergestellt   und   besteht ausschließlich      nur      aus      sehr      hochwertigen      Naturprodukten,      die      in      der Rezeptkombination nicht verderben. Die    Fichtencreme    kann    per    Hand    oder    einem    mitgeliefertem    Spatel    öfter    am    Tag aufgetragen werden. Wir     empfehlen     an     einer     Hautstelle     des     Armes     eine     sogenannte     Haut     und Allergieverträglichkeit. Die   ersten   dermatologischen   Gutachten   wurden   schon   vor   über   80   Jahren   erstellt   und weitere   folgten   in   der   Vergangenheit   und   alle   besagen,   dass   die   Fichtencreme   für   die Haut ungefährlich ist und somit bedenkenlos verwendet werden kann. Viele   Menschen   ob   Alt   und   Jung   verwenden   die   Fichtencreme   unter   anderem   über Jahre hinweg mit Freude und großem Lob. Die   Fichtencreme   ist   ursprünglich   für   den   kosmetischen   Bereich   konzipiert   worden, darum sind ihre Eigenschaften auch nur diesem zuzuordnen.
 Fichtencreme 2016
Die Brand- und Zugcreme aus dem Allgäu
Über uns
Maria Kimpel
Die   Urgroßmutter   unserer   Familie   hat   sich   schon   vor über 90   Jahren   hier   im   Allgäu   mit   Naturprodukten   befasst und     unter     anderem     aus     Überlieferungen     und verschiedenster    Literatur    festgestellt,    dass    schon lange    vor    Christi    Geburt    das    Fichtenharz    zum Beispiel   bei   den   Römern   für   die   Haut   eine   sehr   gute Wirkung hatte. Nach   umfangreichen   Versuchen   ist   es   dann   endlich gelungen   eine   spezielle   hochwertige   Creme   aus   den Naturstoffen:                  Fichtenharz,         Bienenwachs, Bienenhonig,     Tierische     Fette     und     einem     ganz spezifiziertem          und          geheim          gehaltenem Herstellungsverfahren    zu    erstellen.    Daraus    wurde die   gerade   hier   in   der   Region   (Allgäu)   sehr   bekannte Maria     Kimpel`s     Fichtencreme.     Eine     kosmetisch pflegende   Creme,   die   dank   der   guten   Deckkraft   das Spannungsgefühl auf der Haut verringert und so die   eingecremten   Stellen   mit   genügend   Feuchtigkeit versorgen kann. Das    Herstellungsverfahren    wird    bis    zum    heutigen Tag    in    der    Familie    über    Generationen    geheim gehalten   obwohl   sich   schon   so   einige   Bewerber   ans Kopieren gewagt haben, aber bisher ohne Erfolg. Die    Fichtencreme    wird    sehr    kosten    aufwendig    in Handarbeit    hergestellt    und    besteht    ausschließlich nur   aus   sehr   hochwertigen   Naturprodukten,   die   in der Rezeptkombination nicht verderben. Die     Fichtencreme     kann     per     Hand     oder     einem mitgeliefertem    Spatel    öfter    am    Tag    aufgetragen werden. Wir   empfehlen   an   einer   Hautstelle   des   Armes   eine sogenannte Haut und Allergieverträglichkeit. Die    ersten    dermatologischen    Gutachten    wurden schon   vor   über   80   Jahren   erstellt   und   weitere   folgten in   der   Vergangenheit   und   alle   besagen,   dass   die Fichtencreme   für   die   Haut   ungefährlich   ist   und   somit bedenkenlos verwendet werden kann. Viele    Menschen    ob    Alt    und    Jung    verwenden    die Fichtencreme   unter   anderem   über   Jahre   hinweg   mit Freude und großem Lob. Die      Fichtencreme      ist      ursprünglich      für      den kosmetischen    Bereich    konzipiert    worden,    darum sind      ihre      Eigenschaften      auch      nur      diesem zuzuordnen.
 Fichtencreme 2016
Die Brand- und Zugcreme aus dem Allgäu
Maria Kimpel´s Fichtencreme seit 1925
Maria Kimpel´s Fichtencreme seit 1925